Welpenerziehung Autofahren

Welpenerziehung Autofahren

Welpenerziehung Autofahren

1. Bringen Sie Ihrem Welpen bei, ruhig im stehenden Auto zu sitzen.  Halten Sie die Lerneinheiten kurz, belohnen Ihren Hund für das Ruhigbleiben mit ruhigem Lob oder Leckerlis. Gerne auch mit "Clicks" falls ihr Hund schon Clickertraining kennt.

2. Im nächsten Schritt üben Sie das selbstständige Einsteigen ins Auto bei laufendem Motor, wieder mit Lob und Verstärkern (wie Clicker oder Leckerlis)

3. Sobald Ihr Welpe dies glücklich und ruhig mitmacht, machen Sie den ersten kurzen Ausflug, der sich in der Fahrtdauer von mal zu mal steigert. 

4. Assoziieren Sie das Auto mit tollen Ausflügen, die sich für den Welpen lohnen, wie z.B. Spiele im Park oder Waldspaziergang.

   

5. Machen Sie regelmäßig Pausen. So wie wir, müssen auch Hunde sich alle paar Stunden die Beine vertreten.

6. Verwenden Sie ADAPTIL Junior, um Ihrem Hund Sicherheit und Entspannung beim Autofahren zu schenken.

Einige Welpen fühlen sich sicherer in einer geschlossenen Transportbox.

Alternativ sollten Sie ein Geschirr verwenden, um ihren Hund auf den Rücksitz zu sichern. Dies verhindert auch, dass sich der Welpe während der Fahrt durchs Auto bewegt. Ob in der Transportbox oder auf dem Sitz, bieten Sie Ihrem Hund eine gemütliche Decke und ein Spielzeug an.

Einige Welpen leiden unter Reiseübelkeit. Füttern Sie ihn 4 Std. vor Fahrtbeginn nicht mehr (Wasser sollte immer zur Verfügung stehen) um ein Erbrechen zu vermeiden.

Das Auto sollte jederzeit gut belüftet und kühl genug sein. Welpen dürfen niemals alleine im Auto gelassen werden, da sich das Auto auch bei frühsommerlichen Temperaturen schnell aufheizt.

Hat Ihr Hund bereits Angst vor dem Autofahren? Hier finden Sie weitere Tipps für den entspannten Transport im Auto.

ADAPTIL Junior schenkt Ihrem Welpen den besten Start ins Leben

Mehr zum Produkt