Hund zieht an der Leine: Hund Leinenführigkeit beibringen

Welpe zieht an der Leine

Hund zieht an der Leine

Welpen Leinenführigkeit beibringen

Legen Sie Ihrem Hund ein Halsband oder Geschirr um und lassen Sie ihm Zeit, sich daran zu gewöhnen. Es sollte so fest anliegen, dass der Hund sich daraus nicht befreien kann. Mit Wachstum des Welpen muss ggf. das Halsband/ Geschirr größer gestellt werden.

ADAPTIL Junior für Welpen oder ADAPTIL Calm Halsband für Hunde ab 6 Monaten unterstützen Ihren Hund beim stressfreien Lernen. Ihr Hund verinnerlicht angstfrei besser und schneller die gewünschten Trainingsinhalte. 

Bringen Sie nun die Leine am Halsband oder Geschirr an. Bitte nicht die Leine am ADAPTIL Halsband anbringen!

Für den Beginn des Leinentrainings sollte die Leine nicht zu lang oder auch nicht flexibel sein. Eine Flexileine wird die Leinenführigkeit des Hundes nicht fördern, sondern eher dazu führen, dass ihr Hund dauerhaft an der Leine zieht. Eine stabile, etwa 1,5 m lange Leine ist für den Start perfekt.

Locken Sie Ihren Hund mit Hilfe von Belohnungen hinter sich her. Zögert er, warten sie kurz, dann überzeugen Sie ihn sanft, ihnen weiter zu folgen. 

Beginnen Sie das Leinenführigkeits-Training an einem ruhigen Ort, ohne große Ablenkungen mit sehr schmackhaften Leckerlis (wie z.B. Wurst, Käse, Hühnchen).

Jedesmal wenn der Hund die Leine locker durchhängen lässt, belohnen sie ihn direkt.

Hund zieht an der Leine? Bleiben Sie direkt stehen und halten Sie die Leine in der Position fest. Lockert ihr Hund die Leine wieder, belohnen Sie ihn direkt. Werfen Sie keine Belohnungen, sondern geben Sie diese immer direkt aus der Hand.

Das Training sollte in kurzen Sequenzen so oft wie möglich erfolgen, so dass Sie Ihren Hund (und oft ja noch kleinen Welpen) nicht damit überfordern. So wird Ihr Hund in kurzer Zeit verstehen, wie die Leinenführigkeit funktioniert und ihr Hund zieht nicht mehr an der Leine.

ADAPTIL Junior schenkt Ihrem Welpen den besten Start ins Leben

Mehr zum Produkt