Beruhigungsmittel für Hunde an Silvester geben

Beruhigungsmittel für Hunde an Silvester. Macht das Sinn?

Es gibt inzwischen in der Tiermedizin verschiedene sinnvolle Alternativen, Hunde an Silvester zu entspannen, ohne sie ruhig zu stellen. Das richtige Mittel für Ihren Hund zu finden, hängt von der Stärke der Angst Ihres Hundes ab. ADAPTIL hilft Ihrem Hund bei leichter bis mittelstarker Angst vor dem Feuerwerk, natürlich und sicher. ADAPTIL wurde von Verhaltsmedizinern entwickelt und wird von Tierärzten an Silvester eingesetzt und empfohlen. Was ist ADAPTIL?

Ihr Hund oder Welpe erlebt sein erstes Silvester? 

Sie möchten ihn optimal darauf vorbereiten und für die Zukunft Angst vor Feuerwerk vorbeugen? Lesen Sie die Verhaltenstipps unserer Tierärzte und setzen Sie ADAPTIL Junior Halsband frühzeitig ein. Für ausgewachsene Hunde und als zusätzliche Unterstützung zum ADAPTIL Junior Halsband empfehlen wir den ADAPTIL Calm Verdampfer ca. 1 Woche vor Silvester in dem Raum eingesteckt, in dem Sie Ihrem Hund an Silvester einen sicheren Rückzugsort bieten. Beruhigungsmittel hier einzusetzen macht wenig Sinn. 

                                            

                    

                                                                                    

Ihr Hund zeigt leichte bis mittelstarke Anzeichen einer Geräusch-Angst?

Verwenden Sie den ADAPTIL Calm Verdampfer in Kombination mit den ADAPTIL Express Tabletten und beachten Sie auch hier wieder die Verhaltenstipps unserer Tierärzte bei Geräuschängsten, um den Hund in seiner Angst nicht weiter zu bestätigen. 

Ihr Hund ist wirklich panisch und zeigt starke körperliche Reaktionen?

wie z.B. Erbrechen, Koten, Speicheln, starkes Zittern, starke Ruhelosigkeit auf Feuerwerk und andere Geräusche? Dies sind Anzeichen einer ausgeprägten Geräuschphobie ihres Hundes. Wir empfehlen Ihnen frühzeitig, Ihren Tierarzt nach einer Therapie mit einem verschreibungspflichtigen angstlösenden Medikament zu fragen.

Vorteil dieser verschreibungspflichtigen Angstlöser (Anxiolytika): Sie stellen Ihren Hund nicht ruhig (sedieren nicht), so dass er seine Angst nicht mehr zeigen kann. Sondern reduzieren die Angst an sich. Diese Art der Medikamentengabe ist sinnvoll bei wirklich panischen Hunden, wird längerfristig verabreicht und sollte am besten mit einem Geräusch-Verhaltenstraining (einer sogenannten Desensibilisierung mit z.B. Geräusch CD) kombiniert werden. Eine Liste von Tierärzten, die auf Verhaltenstherapie spezialisiert sind, finden Sie hier im GTVMT-Verzeichnis (Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und Therapie). ADAPTIL kann unterstützend zu einer Verhaltenstherapie eingesetzt werden und fördert den Lerneffekt des Hundes, keine Angst haben zu müssen. Weitere Infos zum Einsatzgebiet bei Geräuschängsten.

Wo können Sie ADAPTIL kaufen?

Jetzt erfahren